Anzeigen (Ads)

Was ist eine Anzeige (Ad)?

Wir alle denken zu wissen, was eine Anzeige ist, aber wissen wir das wirklich?

In der Marketingwelt sind Anzeigen das effektivste Mittel, um ein Publikum anzuziehen und einen Kundenstamm zu binden. Aus diesen und weiteren Gründen sind Anzeigen ein wesentlicher Bestandteil jeder Unternehmensstrategie. 

 

Lass uns einen Blick darauf werfen, was Anzeigen wirklich sind und warum du dich damit beschäftigen solltest.


Anzeigen - Definition

Eine Anzeige, besser bekannt als Ad, ist im Wesentlichen die bezahlte Werbung für ein bestimmtes Produkt, um deine potenziellen Käufer darüber zu informieren, was du ihnen anbieten kannst.

Früher war das Wort "Werbung" ein stellvertretend für TV und Printmedien, d.h. Anzeigen waren primär auf diese Kanäle beschränkt.

Um zu verstehen, wie Anzeigen heute funktionieren, lass uns digitale Anzeigen anschauen und verstehen was sie tun.

Digitale-Werbung

Laut Toolbox lautet die Definition von digitalen Anzeigen wie folgt:

"Digitale Werbung ist die Praxis der Bereitstellung von Werbeinhalten für Benutzer über verschiedene Online-Kanäle. Sie nutzt Medien wie Social Media, E-Mail, Suchmaschinen, mobile Apps, Partnerprogramme und Websites, um dem Publikum Werbung und Botschaften zu zeigen."

Die Welt hat große technologische Veränderungen durchlaufen und Anzeigen sind heute in vielen verschiedenen Formen und vor allem in digitalen Kanälen zu finden. Im Wesentlichen sind digitale Anzeigen einfach Anzeigen, die online durchgeführt werden. Heute sind Online-Anzeigen oft die Art von Anzeigen, auf die wir uns beziehen, wenn wir über Anzeigen sprechen. 

Arten von digitalen Anzeigen

Um eine bessere Vorstellung davon zu bekommen, was digitale Anzeigen sind, ist es wichtig, die verschiedenen Formate der digitalen Werbung zu berücksichtigen, die ins Spiel kommen.

    • Suchmaschinen-Marketing

    Heute ist diese Form der Werbung am meisten verbreitet. Diese Anzeigen sind diejenigen, die oben auf der Google-Suchergebnisseite erscheinen. Wir assoziieren diese Anzeigen mit Begriffen wie, PPC, SEA und SEM. 



    • Display-Anzeigen

    Diese sind eine Kombination aus Text und Bildern, die auf Websites Dritter erscheinen. Die Website des Drittanbieters ist in der Regel mit einem Netzwerk oder einer Suchmaschine verbunden und erhält so Zugriff auf deine Anzeigen. Eine Display-Anzeige kann alles sein, von einem Bild bis zum Text, einem Video oder einem Banner. 


    • Social Media-Anzeigen

    Wie der Name schon sagt, sind dies die Anzeigen, die auf Social Media laufen. In den letzten Jahren sind diese Kanäle dank eines Zustroms von Nutzern auf Social-Media-Seiten zu einer bevorzugten Wahl für viele kleine Unternehmen geworden. Zumal viele Menschen viel Zeit auf diesen Plattformen verbringen.


    • Native Werbung

    Hast du schon einmal einen Abschnitt "Empfehlungen" oder "Verwandte Artikel" auf einer Website gesehen? Nun, das können auch Anzeigen sein! Sie beziehen sich visuell auf den Inhalt, den du gerade ansiehst, und so ziehen sie ihr gewünschtes Publikum an. 


    • Wiedervermarktung (Remarketing)

    Wir alle kennen das seltsame Phänomen, dass die Produkte, nach denen wir einmal gesucht haben, uns überall im Web folgen. Dies ist als Remarketing bekannt! Websites verwenden Cookies, um dein Verhalten im Internet zu tracken. Aus diesem Grund siehst du Anzeigen von Produkten/ Dienstleistungen nach denen du gesucht hast überall im Web.


Letzte Worte

Anzeigen, insbesondere digitale Anzeigen, sind heute eines der wichtigsten Werkzeuge für ein Unternehmen. Wenn du dir einen Wettbewerbsvorteil gegenüber anderen Unternehmen verschaffen möchtest, musst du in die richtige Art von Anzeigen für dein Unternehmen investieren!