Werbekonto (Ad Account)

Was ist ein Werbekonto?

Ein Werbekonto ist heutzutage ein Muss für jedes Unternehmen. Zum Glück, ist es kein großer Aufwand, eines zu erstellen! Es ist praktisch dasselbe wie das Erstellen eines Social-Media-Kontos. Tatsächlich befindet es sich sogar auf denselben Plattformen, die wir nutzen, um mit Menschen zu interagieren, wie Facebook und Google!


Lass uns einen Blick darauf werfen, was ich damit meine:

Werbekonten auf Werbeplattformen

bwohl es heute viele Werbeplattformen im Web gibt, sind die beiden wichtigsten, mit denen wir (und der Rest der Welt) hauptsächlich zu tun haben, Facebook und Google.


Wie du bereits weißt, liegen zwischen Facebook und Google als Plattformen Welten. Was also verbindet sie wenn es um Ads geht? Nun, die Zielgruppen auf diesen Plattformen sind riesig. Wenn du eine kluge Wahl triffst und eine Präsenz auf diesen Plattformen über Ads schaffst, kannst du auf bequeme Weise deine Sichtbarkeit maximieren, den Umsatz steigern, deinen Kundenstamm erweitern und dein Unternehmen zu einem Erfolg machen!


Bei Google werden deine Anzeigen angezeigt, wenn der Nutzer nach etwas Bestimmtem sucht, während bei Facebook die Nutzer die Anzeigen eher in ihrem Newsfeed sehen. So oder so erhältst du und deine Marke durch ein Werbekonto auf diesen Plattformen die Aufmerksamkeit, die du dir wünschst.
Die weiteren Vorteile eines Kontos auf diesen Plattformen sind:

  • Sie geben dir eine globale Reichweite.

Die Möglichkeiten sind grenzenlos, wenn du ein Werbekonto hast! Du kannst deine Zielpublikum so festlegen, dass sie von überall auf der Welt kommt.

  • Diese Plattformen können für deinen Marketing-ROI großartig sein.

Advertising on digital platforms is not as costly as advertising via traditional mediums such as TV.

  • They let you easily track and measure your results. 

Werbung auf digitalen Plattformen ist nicht so kostspielig wie Werbung über traditionelle Medien wie TV.

  • Mit ihnen kannst du deine Ergebnisse leicht verfolgen und messen.

Digitale Marketing-Plattformen wie Facebook und Google bieten eine Fülle von großartigen Tools, mit denen du deine Fortschritte verfolgen kannst.

  • Mit ihnen lässt sich eine solide Online-Präsenz aufbauen.

Um als Unternehmen erfolgreich zu sein, musst du online einen einwandfreien Ruf haben. Eine Präsenz auf digitalen Marketingplattformen hilft dir, diesen aufrechtzuerhalten und gleichzeitig deine Profitabilität zu steigern.

Erstellen eines Werbekontos

Erstellen eines Werbekonto auf Facebook

Um ein Werbekonto auf Facebook zu erstellen, benötigst du den Business Manager. Dies ist im Wesentlichen die Business-Version eines Facebook-Kontos. Sobald du dieses hast, kannst du auf drei Arten ein Anzeigenkonto hinzufügen. Du kannst entweder:

  1. Ein Konto hinzufügen.
  2. Den Zugriff auf ein altes Werbekonto beantragen.
  3. Ein neues Werbekonto erstellen.

Dazu musst du nur die folgenden Schritte ausführen:

Unternehmenseinstellungen > Konten > Werbekonten > Hinzufügen (Dropdown-Menü) > Wähle eine der drei oben genannten Möglichkeiten aus, und voila! Schon kannst du mit Deinem Facebook-Werbekonto loslegen.

Erstellen eines Werbekonto bei Google

  • Melde dich in deinem Google Ad Manager-Konto an.
  • Klicke im Seitenmenü auf der linken Seite auf Einstellungen und rufe von dort aus die Einstellungen für Unterkonten auf.
  • Klicken auf die Schaltfläche Plus (+).
  • Klicke auf Ein neues Konto erstellen.
  • Wähle nun zwischen Google Ads-Konto oder Smart Campaign-Konto.
  • Benenne das neue Konto.
  • Wähle ein Land und eine Zeitzone für das Konto.
  • Wähle eine Währung für das Konto.
  • Klicke auf Nutzer zu diesem Konto einladen, wenn du weitere Personen einladen möchten.
  • Klicken auf Konto erstellen


Und du bist fertig!

Letzte Worte

Wie du siehst, ist das Einrichten eines Werbekontos ziemlich einfach. Das Verfahren ist mehr oder weniger für alle digitalen Plattformen gleich, nicht nur für Google und Facebook. Jetzt hast du also wirklich keine Ausrede, kein Konto einzurichten!
Wer weiß, vielleicht ist es am Ende sogar das Beste, was du für deine Marketingstrategie tun kannst.