Geschäftsdaten

Was sind Geschäftsdaten?

Geschäftsdaten sind Informationen, die du für die Planung und den Betrieb eines Unternehmens oder einer Organisation nutzen kannst. Von Quelldaten, die ein Unternehmen sammelt, bis hin zu verarbeiteten Daten wie berechneten Metriken und Prognosen spielen Geschäftsdaten eine wichtige Rolle im Entscheidungsprozess von Unternehmen.

Aber wie?

Nun, die Verwendung von Geschäftsdaten für hochwertige Entscheidungen ist ein relativ neues Phänomen. Jahrelang zuvor verließen sich Unternehmer und Geschäftsleute auf ihren Instinkt oder die spärlichen Informationen, die ihnen zur Verfügung standen, um Entscheidungen zu treffen. 

Aber Geschäftsdaten haben die Art und Weise der Entscheidungsfindung verändert. Lass uns schauen, wie.

 

Die Wichtigkeit von Geschäftsdaten

 

Die Innovationen in der Geschäftswelt haben sich in den letzten Jahren rasant entwickelt. Vertriebsmitarbeiter speichern ihre Kontakte heute nicht mehr in einem Rolodex (dem traditionellen physischen Aktenordner, der zur Speicherung von Geschäftskontakten verwendet wurde). Stattdessen nutzen sie ein CRM-System. 

Darüber hinaus haben Einzelhandelsunternehmen ihre herkömmlichen Registrierkassen gegen digitale Kassensysteme (POS-Systeme) ausgetauscht. 

Mit anderen Worten bedeutet dies, dass Manager jetzt praktisch jeden Geschäftszyklus über Software, mobile Anwendungen oder andere ähnliche Technologien überwachen können. Das ist eine gewaltige Innovation in der Geschäftswelt!

Solche Innovationen haben zahlreiche Vorteile, darunter die Möglichkeit, Geschäftsdaten zu erfassen. Diese Daten können dekonstruiert und analysiert werden, um aufschlussreiche Erkenntnisse zu erhalten, die Unternehmen nutzen können, um Entscheidungen zu genehmigen und Aufgaben zu verbessern. 

Darüber hinaus haben Organisationen heute Zugang zu so vielen Informationen, dass eine Entscheidung auf der Grundlage von Instinkten gar nicht mehr in Frage kommt. Genau wie in der Wissenschaft muss eine Idee mit den richtigen Messungen verifiziert werden, bevor sie ausgeführt wird.


Was ist "Big Data"?

 

Mit der Diskussion über Geschäftsdaten kommt ein weiterer Begriff, den du vielleicht schon oft gehört hast - "Big Data". 

Also, was ist Big Data und wie unterscheidet es sich von Geschäftsdaten?

Nun, es bedeutet nichts anderes als eine große Menge an Geschäftsdaten. 

Und viele Unternehmen benötigen eine enorme Menge an Speicherplatz, um so viele Informationen zu speichern. Amazon zum Beispiel verarbeitet fast 35 Transaktionen pro Sekunde, was einem riesigen Datenmeer entspricht, das sie regelmäßig sortieren und verwalten müssen!

Aber trotz der Popularität des Begriffs haben die meisten Unternehmen keine "Big Data". Dabei kannst du auf großartige Statistiken und andere Informationen zurückgreifen, die dir helfen können, in deinem Unternehmen weiterzukommen und fundierte Vertriebs- und Marketingentscheidungen zu treffen.


Wie man Geschäftsdaten am besten nutzt

Nachdem wir nun gelernt haben, was Geschäftsdaten sind, möchtest du wahrscheinlich mehr darüber erfahren, wie du solche Informationen am besten für dein eigenes Unternehmen nutzen kannst.

Nun, wir haben die Lösung für dich!

Hier sind drei Möglichkeiten, wie du die Vorteile von Geschäftsdaten nutzen kannst:

  • Entscheidungsfindungsprozess verbessern

Laut einer Studie von Bain & Company, in der fast 400 Unternehmen untersucht wurden, ist die Wahrscheinlichkeit, dass Firmen mit fortschrittlichen Datenanalysefunktionen Entscheidungen schneller treffen als ihre Konkurrenten, fünfmal höher.

Das Treffen informierter und intelligenter Entscheidungen ist also eine der ersten Möglichkeiten, wie du die Vorteile von Geschäftsdaten nutzen solltest.

  • Abläufe überarbeiten und optimieren

Es gibt eine hervorragende Möglichkeit für Unternehmen, Daten zu nutzen, um ihr Betriebsmanagement und auch andere tägliche Geschäftsprozesse zu optimieren. Praktisch jeder Geschäftsprozess, der Daten erzeugt, kann auf der Grundlage der Erkenntnisse, die die Daten liefern, optimiert werden.

Zum Beispiel können servicebasierte Unternehmen, die mit Hilfe eines Fuhrparks arbeiten, der mit GPS-Geräten ausgestattet ist, alle Fahrzeuge miteinander verbinden, um einzigartige Dateneinblicke durch Echtzeitüberwachung zu erhalten.

  • Neue Einnahmequellen für dein Unternehmen erschließen

Schließlich kann die Generierung von Geschäftsdaten für dein Unternehmen auch neue Einnahmequellen erschließen.

Je aussagekräftiger deine Daten sind, desto wertvoller können sie als Unternehmenswert eingesetzt werden. Tatsächlich werden die Aktien vieler Unternehmen sogar auf der Grundlage ihrer Daten gekauft und verkauft!

Aber selbst wenn dein Unternehmen nicht darauf aus ist, übernommen zu werden, könnten deine Daten immer noch eine Menge Geld wert sein. Gibt es zum Beispiel einen Sekundärmarkt für die von dir generierten Unternehmensdaten?
Unternehmen wie Fitbit sind zu Datenhändlern geworden. Fitbit sammelt große Daten in Sachen Fitnessgewohnheiten und Gesundheitsstatistiken - und verkauft sie dann an strategische Partner. Das könntest du auch tun und so eine neue Einnahmequelle für dein Unternehmen schaffen!

 

Fazit

Insgesamt sind Geschäftsdaten bei wichtigen Entscheidungen nicht zu vernachlässigen und spielen eine entscheidende Rolle, wenn es darum geht, Unternehmer und Manager bei ihren Projekten voranzubringen. Der technologische Fortschritt hat es uns ermöglicht, auf immer mehr Informationen auf neue Art und Weise zuzugreifen, wodurch sich Geschäftsmöglichkeiten wie nie zuvor ergeben haben.


Durch die intelligente Nutzung von Geschäftsdaten kannst du neue Einkommensströme für dein Unternehmen schaffen und die Entscheidungsfindung deines Teams verbessern.