IP-Adresse

Was ist eine IP-Adresse?

 

Das Internet ist ein riesiges Netzwerk. Natürlich braucht es etwas, das dabei hilft, zwischen all den Geräten zu unterscheiden, mit denen es interagiert. Hier kommt die IP-Adresse ins Spiel. Die IP-Adresse ist die Kennung, die es ermöglicht, Daten zwischen verschiedenen Geräten in einem Netzwerk auszutauschen. Die IP-Adresse ist eine Information, die angibt, zu welchem Netzwerk ein Gerät gehört, und die, die Kommunikation zwischen den Geräten ermöglicht.

Ein Überblick

Was ist eine IP?

Die Abkürzung IP steht für "Internet Protocol". Es besteht aus verschiedenen Zahlen, die durch Punkte getrennt sind und in dieser Reihenfolge eine Zeichenfolge bilden. Im Wesentlichen handelt es sich um einen vierstelligen Zahlensatz - wobei jede Zahl innerhalb des Satzes im Bereich zwischen 0 und 255 liegt.


Was ist eine IP-Adresse?

Die Zahlenfolge ist das, woraus eine IP-Adresse besteht. Sie ist nicht zufällig; tatsächlich werden die Zahlen in einer IP-Adresse von der IANA (Internet Assigned Numbers Authority) mathematisch berechnet. Jede registrierte Domain im Internet zahlt im Wesentlichen eine kleine Gebühr an die ICANN (Internet Corporation for Assigned Names and Numbers), die das zentrale Gremium ist, das die IANA überwacht.


Wie funktioniert eine IP-Adresse?

Schauen wir uns den gesamten Prozess Punkt für Punkt an:

  1. Bei der Suche nach einer Verbindung zum Internet verbindet sich dein Browser zunächst mit einem Netzwerk, das ihn dann mit dem Internet verbindet.  
  2. Welches Netzwerk dich mit dem Internet verbindet, ist von Ort zu Ort unterschiedlich. Wenn du im Büro im Internet surfen willst, wird es der Internetprovider deines Unternehmens sein. Wenn du dein Heimnetzwerk verwendest, wird es der ISP (Internet Service Provider) sein.
  3. Anschließend weist das Netzwerk deinem Gerät eine IP-Adresse zu. Alle deine Internetaktivitäten laufen über den ISP. So weisen sie deinem Gerät eine IP-Adresse zu. 
  4. Es gibt keine dauerhafte IP-Adresse, sie kann sich leicht ändern, wenn du dein Modem oder deinen Router aus- oder einschaltest. Du kannst dich sogar mit deinem Internetanbieter in Verbindung setzen, um die IP-Adresse für dich zu ändern. 
  5. Der Internetanbieter, den du nutzt, wird dir eine andere IP-Adresse zuweisen, und so wird dein Gerät vom Internet erkannt werden.


Arten von IP-Adressen

Hier ist eine Liste mit den verschiedenen IP-Adressen 

  • Verbraucher-IP-Adressen
  • Private IP-Adressen
  • Öffentliche IP-Adressen
  • Dynamische IP-Adressen
  • Statische IP-Adressen
  • Geteilte IP-Adressen
  • Dedizierte IP-Adressen

 

Eine IP-Adresse ermitteln

Am einfachsten kannst du eine IP-Adresse ermitteln, indem du bei Google nach "Meine IP-Adresse" suchst. Du wirst deine Antwort ganz oben auf der Seite erhalten. Dies wird die öffentliche IP-Adresse deines Routers sein. Es ist nicht nur Google - jede Seite hat Zugriff auf deine öffentliche IP-Adresse, denn wenn du die Seite besuchst, ist es dein Netzwerk, das die Anfrage stellt und dabei deine IP überträgt.