Klickrate oder Click-Through Rate (CTR)

Was ist die Klickrate oder Click-Through-Rate (CTR)?

 

Die Click-Through-Rate oder CTR ist das Verhältnis von Benutzern, die auf einen Link klicken, zu der Anzahl der Benutzer, die eine Seite, E-Mail oder Anzeige ansehen. Mit anderen Worten:

Wie viele der Personen, die sich eine Anzeige oder Website ansehen, entscheiden sich dafür, sich mit dem Inhalt zu beschäftigen, indem sie auf einen Link oder eine Schaltfläche klicken?


Marketers nutzen die CTR, um den Erfolg von digitalen Werbekampagnen, z. B. für eine Website, zu messen. Sie kann auch für E-Mail-Kampagnen, wie z. B. einen Newsletter, verwendet werden.

Die Frage ist immer, wie viele Nutzer haben auf meinen Inhalt geklickt?


Die Click-Through-Rate kann bei der Entscheidung, in welche Anzeigen oder Seiten einer Website investiert werden soll, von Bedeutung sein. Unternehmen können oft die Anzeigen mit einer höheren Click-Through-Rate schalten und vielleicht die mit einer niedrigeren deaktivieren.

Aber davon abgesehen, wie kann die CTR dabei helfen, Marketing-Taktiken zu verbessern?

 

Warum die Click-Through-Rate wichtig ist

 

Der Zweck der Click-Through-Rate besteht darin, die Anzahl der Klicks zu den Impressionen einer digitalen Anzeige oder E-Mail-Marketingkampagne zu messen. Normalerweise bedeutet eine höhere CTR, dass die Kampagne effektiv und erfolgreich ist, um Menschen zu erreichen.


Zu beachten ist, dass hohe Click-Through-Raten zu hochwertigen Bewertungen führen, die es dir wiederum ermöglichen, die Anzeigenposition zu geringeren Kosten zu halten oder zu verbessern.
Außerdem sind die meisten Anzeigen und Websites so gestaltet, dass sie eine Art Reaktion beim Benutzer auslösen, sei es, dass er einen Kauf tätigt oder einfach nur auf eine Schaltfläche klickt. Diese Aktionen bestimmen die Reichweite deiner Online-Inhalte.


Durch die Messung der Click-Through-Rate können Marketer also verstehen, womit sich die Leute am meisten beschäftigen und dann analysieren, warum das so ist. Darüber hinaus sind Klicks in einigen Fällen gleichbedeutend mit direkten Konversionen oder Verkäufen, so dass die CTR auch als direktes Maß für den Marketingerfolg dienen kann.

 

Berechnung der Click-Through-Rate

 

So lässt sich die CTR einer bestimmten Anzeige (z. B. eines Werbebanners auf der Website Ihres Unternehmens) oder eines anderen Inhalts berechnen:

(Gesamtklicks auf die Anzeige) / (Gesamtimpressionen) = Click-Through-Rate

Die PPC-Click-Through-Rate bezieht sich beispielsweise auf die Rate, mit der Internetnutzer auf deine PPC-Anzeigen klicken. Mit anderen Worten, es ist der Prozentsatz der Personen, die deine Anzeige sehen (Impressionen) und sich dann mit der Anzeige beschäftigen (Klicks). Die sich daraus ergebende Formel für die CTR besagt dann die Klicks durch die Gesamtzahl der Impressionen zu teilen.

 

Was ist eine gute CTR?

Die Frage lautet also: Was ist eine gute CTR? Mit anderen Worten, was ist das Ziel, das du anstreben solltest?

Geschäftsinhaber und Website-Betreiber stellen diese Frage ständig.

Und die ehrliche Antwort ist: Das es darauf ankommt.

Hier ist, wovon es abhängt:

  1. Deine Branche oder Nische (Wie groß ist der Markt?)
  2. Die von dir gewählten Keywords (Sind sie relevant und einzigartig?)
  3. Einzelne Kampagnen innerhalb eines PPC-Kontos (Pay-per-Click)

Es ist also nicht ungewöhnlich, zweistellige CTRs in boomenden Branchen oder bei markengebundenen Keywords zu sehen, d.h. wenn jemand nach deinem Markennamen oder einem Produkt sucht.

Aber für einige nicht gebrandete Keywords kann eine CTR von 1% gut sein.

 

Fazit

 

Insgesamt ist die CTR ein faires Maß für die Leistung. Je höher die Anzahl der Klicks auf etwas ist, desto mehr Engagement erzeugt es bei den Leuten, was eine höhere Chance auf eventuelle Conversions bedeutet. 

Denke daran, dass du dich nicht zu sehr auf willkürliche Zahlen konzentrieren solltest und mehr auf die Reaktion deiner Community auf deine Marke. Wenn deine Umsätze auch bei einer niedrigen CTR steigen, zieht deine Marke vielleicht Konsumenten aus einem anderen Kanal an.